Fahrradgruppe 2014 Fahrten - siedlergemeinschaft-arpke.de

Mehrtagestour der Fahrradgruppe zum Dümmersee

 

Die Fahrradgruppe unserer Arpker Siedlergemeinschaft fuhr am 11.06.2014 mit dem Bus nach Lembruch am Dümmersee.

Nach der Ankunft im Hotel "Zur Alten Post" bekamen wir gleich unsere Leihfahrräder.

Los ging es um den Dümmersee herumzuradeln. Die Erste Station war die Erlebnisräucherei Hoffmann in Dümmerlohausen. Hier war eine Führung durch die Räucherei mit anschließendem Mittagessen eingeplant.

Weiter ging es durch die Naturschutzgebiete des Dümmersees zum Hotel, wo am Abend ein üppiges Grillbuffet in der Gartenanlage des Hotels auf uns wartete.

Dieter hatte dort einen Alleinunterhalter angagiert. Dieser verstand es doch unsere etwas müden Glieder in Schwung zu bringen.

Nach dem Frühstück am zweiten Tag haben wir unter Führung unseres Hoteliers eine Ganztagesradtour in das Hinterland des Dümmers unternommen. Besichtigung einer Orchideen Zucht, Picknick im Grünen, Kaffeetafel in einem Scheunencafe. Zum Abschluß in einem Bayrischen Biergarten mit deftigen Essen.

Der dritte Tag begann mit einem Segeltörn auf dem Dümmersee. Wir hatten eine ruhige schaukelfreie Fahrt, nur das Anlegemanöver war etwas sehr ruckartig.Irgendwer hatte vergessen, den Fuß auf die Bremse zu stellen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es dann mit dem Bus wieder nach Arpke, wo in der Heimatstube  ein schöner Abschluß  statt fand.

Alles in allem, es waren 3 wunderschöne sonnige Tage.

Für 2015 hat Dieter schon die nächste Tour geplant.


alle warten auf den Bus
die erste Radtour

mach mal Pause
Pause

schöne Aussicht
Räucherei

Pause
mir fehlen die Worte

lustig wars
Einsteigen bitte

da geht es lang
alle an Bord

nach Rückankunft, im Garten der Heimatstube

Fahrradgruppe unternimmt eine Draisinenfahrt

 

Zu den sonst üblichen Fahrradtouren, jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat hatte sich Dieter, außer der Reihe etwas ganz besonderes ausgedacht.

Am 15.07.2014 startete eine große Gruppe mit dem Fahrrad von Arpke nach Hänigsen.

Ziel war: Der Verein Kleinbahn Wathlingen-Ehlershausen e.V.

Dieser Verein, bestehend aus ehrenamtlichen Mitgliedern, hat sich zum Ziel gesetzt, die alte Bahnstrecke zu erhalten, und auch zu zeigen, wie früher die Arbeiter zum Arbeitsplatz transportiert wurden.

Dort angekommen wurden wir nach einer launigen Begrüßung und Ausgabe der Fahrkarten, auf die Handhebeldraisine sowie weitere Fahrzeuge, die per Fuß zu bedienen waren, eingeteilt.

Unter fachkundiger Begleitung und Einsatz der eigenen Kräfte ging die Fahrt durch herrliche Landschaft, an der ehemaligen Munitionsanstalt, sowie durch einen Eichen-Auwald bis zur 96 Meter hohen Kalihalde Hänigsen-Riedel.

Dort angekommen wurde eine Pause eingelegt. Die Fahrzeuge mussten mittels einer Drehscheibe wieder für die Rückfahrt fertig gemacht werden. Auch fand dort eine Fahrkartenkontrolle statt. Man darf nur mit gültigem Fahrausweis die Fahrt antreten.

Wieder angekommen wurde vor Ort eine zünftige Versperpause eingelegt.

Danach ging es zurück nach Arpke.

Es war alles in allem eine gelungene Tour die allen viel Spaß bereitet hat.

 

Die Bilder zu dieser Tour wurden von Günter Schulze  zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

 


Hinweistafel
Fahrkarte

Begrüßung
fertigmachen zum Start

Abfahrt?
auf gehts

Fahrt durch den Wald
Stau ??

immer feste treten
Fahrkartenkontrolle

Ziel
umdrehen

Rückfahrt, kurz vor dem Ziel